Archiv

Michael van Orsouw

Der Name Zug stammt vom Fischzug.
Der Fisch Rötel war im Mittelalter ein Zahlungsmittel.
Das grösste Privathaus in der äusseren Altstadt war die Münz.
Ein volkstümlicher Brauch heisst Chröpfeli Meh,
eine Überbauung Klau-senhof.
In Zug haben sie tolle Hechte gefangen, aber auch glitschige Aale.
Im Netz hängengeblieben ist etwa Günter Netzer.
Aber auch die Landis & Gier.
Der Bildhauer Henry More hat eine Skulptur in der Seelikon platziert,
und Marc Rich ist in Zug noch reicher geworden, als er schon war.
Kurz zusammengefasst:
Münz Meh Klau!
Gier – More Rich.



avz_mvo_p01_01