Patricia Jacomella Bonola

Geboren 1952 in Genf, aufgewachsen in Genf und Lugano (TI), studierte Fine Arts an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand und an der Istituto Statale d’Arte in Urbino.

Mitbegründerin des Art label J&W management consulting. 2001-2004 war sie Mitglied des visarte-Zentralvorstands – Berufsverband visuelle Kunst Schweiz – verantwortlich für den Info-Pool, Kommunikation und Publikationen sowie für die Redaktionskommission der Zeitschrift Schweizer Kunst. Seit 2009 sitzt sie in der visarte-Aufnahmekommission in Zürich.

Jacomella setzt sich ab Mitte der Neunzigerjahre mit der Veränderung der Wahrnehmung durch minimalistische Bildverschiebungen und der Konzeptkunst auseinander. Später wendet sie sich zunehmend der Performance, Fotografie und der Objekt-Installation zu.

Teilnahme an nationalen, wie internationalen Ausstellungen, darunter das Museo Cantonale d’Arte Lugano, Fuller Museum of Art Brockton, CAMeC La Spezia, Museum of New Art Detroit und Shedhalle Zürich. Auszeichnungen hat sie von der Kulturstiftung Pro Helvetia mit der Collection Cahiers d’Artistes erhalten.

Seit 1986 lebt und arbeitet sie in Zug.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.